Hybrid Autos und Carsharing

Hybrid Autos und Carsharing auf meine-beitraege.de

Dieselskandal und Fahrverbot ist in aller Munde. Kein Wunder. Die Autohersteller haben uns Konsumenten belogen und betrogen und uns Abgaswerte vorgegaukelt, die sie nicht annähernd erreicht haben. Der Betrug ist aufgeflogen und neben einigen empfindlichen Strafen wurde damit eine Welle losgetreten. Die herkömmlichen Verbrennungsmotoren sind auf dem absteigenden Ast. Es bleibt oft nichts anderes übrig, als sich nach anderen Möglichkeiten der Fortbewegung umzusehen. Hybrid Autos und Carsharing sind zwei Konzepte, die man sich näher ansehen sollte.

Das eigene Auto

Autos waren jahrzehntelang ein Statussymbol. Ein schöner Benz in der Auffahrt zum eigenen Häuschen war und ist ein Zeichen für Wohlstand. Steht dagegen eine Rostlaube vor der Hütte ist das kein gutes Zeichen. Autowaschen am Wochenende und ein Kult rund um PS und Sonderausstattungen war lange weit verbreitet. Heute gibt es viele andere Konzepte. Wir leben überwiegend in Städten, wo eine umfassende Infrastruktur zur Verfügung steht. Ein eigenes Auto ist nicht mehr zwingend erforderlich um von A nach B zu kommen.

Nahverkehr

Wer in der Stadt lebt und in der Stadt arbeitet ist gut beraten, die öffentlichen Verkehrsmittel zu benützen. Viele, viel zu viele Menschen quälen sich Tag für Tag durch die Straßen. Man staut sich von Ampel zu Ampel und verbringt wertvolle Lebenszeit damit, sich über den vielen Verkehr zu ärgern. Diese Vergeudung von Zeit und Nerven kann man sich sparen. Öffentliche Verkehrsmittel, wie Bus, oder Straßenbahn, bringen die arbeitende Bevölkerung und die Studenten morgens und abends quer durch die Stadt. Dabei umfahren sie jeden Stau und laden ein, die Zeit vernünftig zu nützen und etwa ein Buch zu lesen.

Hybrid Autos und Carsharing auf meine-beitraege.de
Die Zeit im Stau kann man sich sparen

Unabhängigkeit

Trotz der Vorzüge des öffentlichen Nahverkehrs ist es immer wieder einmal notwenig flexibel unterwegs zu sein. Für diesen Bedarf gibt es in den Städten ebenfall viele Angebote. So stehen Leihfahrräder, oder Elektroroller zur Verfügung. In allen großen Städten gibt es auf jeden Fall einen, oder mehrere Anbieter für Carsharing. Nach der Anmeldung kann man in der App nach einem verfügbaren Auto suchen und es durch abscannen eines Barcodes entsperren. Je nach Anbieter bezahlt man einen kleinen Betrag pro Kilometer, oder Minute. Bei manchen Anbietern ist die Fahrt kostenlos, wenn man das Auto auftankt.

Hybrid Autos und Carsharing auf meine-beitraege.de
Strom als Alternative zum fossilen Brennstoff

Hybrid Auto

Will man trotzdem ein eigenes Fahrzeug besitzen, bietet sich in der Stadt ein Hybrid Auto an. Ein solches Auto verfügt über einen Verbrennungsmotor. Außerdem ist es mit Batterien und einem Elektromotor ausgestattet. Mit dem Verbrennungsmotor und der Bremsleistung werden die Batterien geladen. Solange ausreichend Strom zur Verfügung steht fährt das Auto elektrisch. Der klassische Verbrennungsmotor sorgt für eine ordentliche Reichweite. Damit sind Fahrten in der Stadt, aber auch über die Autobahn kein Problem. Eine gute Entscheidung für die Umwelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.