Das Tesla Auto im All

Das Tesla Auto im All auf meine-beitraege.de

Es ist eine PR-Aktion der Sonderklasse. Elon Musk, der Industrielle, der gleich in mehreren Branchen neue Maßstäbe setzt wirbt in einer einzigen Aktion für so ziemlich alles, woran er arbeitet.

Paypal und Co.

Sein Vermögen hat Musk damit gemacht, dass er Paypal erfunden und schließlich verkauft hat. Der online Bezahldienst passt ganz gut zu dem, was Elon Musk mit seinen Unternehmen regelmäßig liefert. Er dringt in gut besetzte Märkte ein und revolutioniert sie. Dabei macht er einfach alles anders und fast alles einfach besser, als die bisherigen Anbieter. Das hat mit Paypal gut geklappt. Seine aktuellen Unternehmen passen ebenfalls in dieses Schema.

Space X

Da wäre einmal Space X eine Firma, mit der Musk Raketen baut. Das war bisher Sache der Regierungen, beziehungsweise regierungsnaher Unternehmen. Jetzt bietet Space X Transportraketen an, die mehr Last transportieren können, als jede andere Rakete. Dazu wird daran gearbeitet wird dort zu landen, wo die Rakete gestartet ist. Ein Meilenstein in der Eroberung des Weltalls.

Tesla

Mehr als Hybriden hat kein Hersteller bisher im Angebot. Und wenn ein sich ein reines Elektroauto in der Modellpalette findet, dann ist es ein besseres Golfcar, das mit geringer Reichweite, und niedrigen Geschwindigkeiten in erster Linie für die Stadt entwickelt wurde. Die Modell bieten auch keinen Platz. Tesla setzt hier neue Maßstäbe. Ein reines Elektrofahrzeug mit einer ausreichenden Reichweite und dem Ambiente eines gehobenen Sportwagens. Das Verkaufskonzept ist genauso revolutionär, wie der Rest des Fahrzeugs. Die Reparaturen sind am Elektromotor wesentlich geringer und Händler verlieren durch den Wegfall der Wartungsarbeiten viel Umsatz, den sie mit Reparatur und Service machen. In Amerika hat Elon Musk zahlreiche kostenlose Ladestationen installiert. So kann man den Tesla kostenlos laden. Ermöglicht wird das von einem weiteren Unternehmen.

SolarCity

Mit SolarCity, das seit 2016 zu Tesla gehört, hat Musk auch den Markt der Solaranlagen aufgewirbelt. Die Anlagen sind effizient und hunderttausendfach in Amerika im Einsatz.

Auf zum Mars

Die Idee und das Bestreben hinter all diesen Unternehmen ist die Möglichkeit andere Planeten, wie den Mars zu besiedeln. SpaceX liefert die Raketen, Tesla die Fahrzeuge und die Möglichkeiten zur Energiespeicherung und SolarCity die Energie aus der Sonne. Die PR-Aktion mit dem Tesla im Weltall greift für alle 3 Unternehmen. Ein Geniestreich, wie so viele, die Elon Musk und seine Mitarbeiter liefern.

Tesla im Orbit

Tatsächlich ist der rote Sportster auf dem Weg zum Mars. In Wirklichkeit umkreist er aber die Erde und wird alle paar Jahre wieder vorbeikommen. Ob der Aufenthalt im Weltall dem Auto stark zusetzt wird sich zeigen, wenn es das nächste Mal in Sichtweite kommt. Experten gehen aber davon aus, dass  viele Kunsttoffe sich mit der Zeit in Gas verwandeln werden und auch mechanische Schäden durch Zusammenstöße zu erwarten sind. Wie auch immer der Tesla aussieht. Das Umkreisen der Erde macht die Aktion nur noch wertvoller für die Unternehmen. Schließlich wird es jetzt alle paar Jahre eine neuerliche Diskussion zu dem Theme geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.